Vortragsreihe BIM im klarTEXT: Wonderful IFC Effizient perfekte IFC-Dateien erstellen

Mit einer Reihe innovativer Werkzeuge vereinfacht Vectorworks 2018 das Definieren einer sauberen IFC-Datei. Die etablierte Vortragsreihe „BIM im klarTEXT“, organisiert von ComputerWorks, widmet sich diesmal dem Themenkreis rund um den Einsatz von IFC-Dateien.

IFC-Dateien erstellen muss nicht schwierig sein

Die Industry Foundation Classes (IFC) sind ein offener Standard im Bauwesen zur digitalen Beschreibung von Gebäudemodellen. Im Zentrum einer Open BIM-Planung steht die IFC-Datei als sogenanntes „Shuttle-File“. Sie transportiert Gebäudemodelldaten ins Leitmodell und zwischen den unterschiedlichen Programmen der Planungspartner. Das Erzeugen einer sauberen IFC-Datei mit korrekten Daten, dem „I“ in BIM (Building Information Modeling), ist anspruchsvoll.

Vier Vorträge zum „I“ in BIM
Vectorworks 2018 vereinfacht mit einer Reihe innovativer Werkzeuge das Definieren einer sauberen IFC-Datei und ermöglicht vor allen Dingen das Einbeziehen von Mitarbeitern mit wenig BIM-Erfahrung.
In der Vortragsreihe „BIM im klarTEXT“, organisiert von ComputerWorks, stellen Experten in vier kompakten Vorträgen rund um das Thema „Wonderful IFC“ diese Werkzeuge vor. Das letzte Thema von „BIM im Klartext“, das 2017 bereits zum dritten Mal stattfand, war „BIM und Baukultur“.

Vorträge BIM im klarTEXT: Wonderful IFC

  • Effiziente Datenerfassung: Das in Vectorworks integrierte Datenbanksystem und definierbare Erfassungsmasken ermöglichen auch Mitarbeitern ohne detaillierte BIM-Kenntnisse das Erfassen von BIM-Informationen.
  • Geschickte Datenverlinkung: Mit dem Vectorworks-IFC-Datenmanager definiert ein BIM-Fachmann, welche Inhalte aus unterschiedlichen Datenbanken zusammengestellt und automatisch in die korrekten IFC-Felder eingetragen werden.
  • Datenverarbeitung automatisieren: Mit dem grafischen Scriptingsystem „Marionette“ lassen sich innerhalb von Vectorworks automatisch Daten verschieben, verändern, zusammenführen usw.
  • Externes Datenmanagement: Dank bidirektionaler Schnittstellen werden Inhalte externer Datenbanken mit wenig Aufwand in eine Vectorworks-BIM-Planung integriert.

Wann und wo:
Architekturforum Zürich
Brauerstrasse 16, 8004 Zürich
Donnerstag, 17. Mai 2018 von 17.30 bis 20:30 Uhr

Interessierte sind herzlich eingeladen. Eine Teilnahme ist kostenlos.